BdWi - Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

»Wissenschaft ist also ein prinzipielles Gegen-den-Strom-Schwimmen.«

Klaus Holzkamp

Newsletter abonnierenKontaktSuchenSitemapImpressumDatenschutz
BdWi
BdWi-Verlag
Forum Wissenschaft

Forum Wissenschaft 3/2022

29.08.2022: Professorale Mehrheit oder Gruppenparität? Machtverhältnisse und Demokratiedefizite

  
 

Forum Wissenschaft 3/2022; Foto: codswollop / photocase.de

Am 27. Juli 2022 jährte sich der Geburtstag von Werner Hofmann zum hundersten Mal. Der Marburger Soziologe initiierte 1968 die Gründung des "Bundes demokratischer Wissenschafter", des heutigen BdWi. Nach Hofmanns plötzlichem Tod im November 1969 schien die Existenz dieses Bunds schon wieder zu Ende zu sein. Doch im Juli 1972 wurde die "organisatorische Hülle einer Notwendigkeit" wiederbelebt. Im Zusammenhang mit einem Kongress "Wissenschaft und Demokratie" trafen sich über 1.000 Wissenschaftler*innen in Marburg, um Prozesse einer Demokratisierung des Hochschulsystems in der Bundesrepublik zu diskutieren und voranzutreiben. Am Rande dieses Kongresses reorganisierte sich der BdWi.

An dieses doppelte Jubiläum erinnern wir in dieser Ausgabe von Forum Wissenschaft. Neben dieser historischen Erinnerung entwickelte sich daraus auch die Planung für den Themenschwerpunkt dieses Heftes: eine kritische Bestandsaufnahme von Machtverhältnissen und Demokratiedefiziten an deutschen Hochschulen. Nach wie vor kann von paritätischer Mitbestimmung der verschiedenen Statusgruppen keine Rede sein, kann sich die professorale Stimmenmehrheit doch seit 1973 auf verfassungsgerichtlichen Segen stützen. Darüberhinaus trug die pandemiebedingte Schließung der Hochschulen zu einer weiteren Machtverschiebung zugunsten der Hochschulleitungen bei - studentische Vertretungen beklagen einen erheblichen Mangel an angemessener Beteiligung am Corona- management.

Zu Fragen von Demokratie und Macht gehört natürlich auch die Geschlechterperspektive. Auch wenn es in den vergangenen Jahrzehnten erhebliche Fortschritte gab, kann von einer umfassenden Gleichstellung der Geschlechter im akademischen Raum längst keine Rede sein. Auch fünzig Jahre nach dem Kongress "Wissenschaft und Demokratie" bleibt das Ringen um die weitere Demokratisierung von Hochschule und Wissenschaft eine alltägliche Aufgabe und ständige Herausforderung für eine kritische Hochschulpolitik. Das gilt im übrigen nicht nur für den BdWi und seine Mitglieder.

Aus dem Inhalt:

Macht und Demokratie an Hochschulen

  • Zur Entscheidungsmacht in Hochschulen
  • Lukas C. Gundling erinnert an das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur "Professorenmehrheit" von 1973

  • Wissenschaftlerinnen und Studentinnen
  • Marianne Kriszio skizziert die Entwicklung der Frauenförderung an Hochschulen seit den 1960er Jahren

  • Hochschuldemokratie
  • Daryoush Danaii beobachtet das Corona-Krisenmanagement der Hochschulleitungen

  • Bloß kein Dissens!
  • Über ihre Erfahrungen mit Demokratiedefiziten im Hochschulsenat reflektieren Stephan Buchberger und Antje Schnarr

  • Nicht ohne Praxisbezug!
  • Ulf Banscherus kritisiert das aktuelle Papier des Wissenschaftsrates zur Zukunft von Studium und Lehre

  • Vom Honoratiorenverein zum "Massenverband"
  • Reinhard Kühnl erinnert an die Wiederbelebung des BdWi 1972

  • Werner Hofmann zum hundertsten Geburtstag
  • Dieter Boris würdigt den Initiator der Gründung des "Bundes demokratischer Wissenschafter"

Osteuropa

  • Eine glorreiche Wirklichkeit
  • Viktoria Storozenko beleuchtet die Nachwirkung von Traditionen der Kunsterziehung in der Sowjetunion im heutigen Russland

  • Identitätswahrung und/oder Bikulturalität
  • Die Kulturgeschichte der Russlanddeutschen ordnet Kornelius Ens historisch ein

  • The Soviet Aviation and Space Industry
  • Robert van der Linden describes the history from 1918 to 1991

Bildung und Wissenschaft

  • Pädagogische Tools
  • Ein Zwischenruf von Jos Schnurer zum "Welttag der Lehrerin und des Lehrers"

  • "Vergib ihnen nicht, denn sie wissen, was sie tun"
  • Yannick Borkens kommentiert den Umgang mit Wissenschaftler*innen während der Coronapandemie und die Folgen für die wissenschaftliche Debatte

Die Printversion kann hier bestellt werden.

28.10.2022
Tagungsbericht: Klimakrise und Wissenschaft.
Herbstakademie (Digital) von BdWi, FIB, fzs und RLS, 30.09.-2.10.2022 (Berichte) mehr

Zum Seitenanfang | Druckversion | Versenden | Textversion