BdWi - Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

»Wissenschaft ist also ein prinzipielles Gegen-den-Strom-Schwimmen.«

Klaus Holzkamp

Newsletter abonnierenKontaktSuchenSitemapImpressum
BdWi
BdWi-Verlag
Forum Wissenschaft

Studiengebühren, Elitekonzeptionen & Agenda 2010

  
 

3-924684-93-6

BdWi/fzs (Hg.)

BdWi-Studienheft 2

ISBN 3-924684-93-6, April 2004, 76 Seiten A4, 4,00 EUR

Sonderrabatt für WeiterverkäuferInnen (z.B. Studierendenvertretungen und Verbände): ab 5 Exemplaren 10%; ab 10 Exemplaren 20%; ab 20 Exemplaren 30%

Hier kann das Studienheft bestellt werden.

Die studentische Streik- und Protestwelle war das herausragende Ereignis im Wintersemester 2003/2004...Oder? Zeitgleich wurden auch in anderen gesellschaftlichen Bereichen neue Formen des Massenwiderstandes gegen die Privatisierung sozialer Risiken, wie sie in der Agenda 2010 kulminiert, erprobt. Diese Aktionen fanden zunehmend auch miteinander statt. Und schließlich folgten am 3. April 2004 eine halbe Million Menschen dem Aufruf von Gewerkschaften, Sozialverbänden und GlobalisierungskritikerInnen "Gegen Sozialabbau!" nach Köln, Stuttgart und Berlin: unter ihnen Erwerbstätige, Erwerbslose, RentnerInnen und Studierende mit ihren jeweils spezifischen Interessen.

Vielleicht klappt diesmal die anhaltende Überwindung eigener gesellschaftlicher Isolierung. Dafür gibt es zwei probate Methoden: Die Suche nach sozialen BündnispartnerInnen außerhalb der Hochschule. Und die Anstrengung, die öffentliche Resonanz der eigenen Forderungen zu steigern: durch überzeugende Qualität von Begründung und theoretischer Herleitung. Beide Methoden bedingen sich im Grunde gegenseitig. Denn erfahrungsgemäß brechen gesellschaftliche Bündnisse recht schnell zusammen, deren Substanz lediglich in der formalen Addition von Kräften besteht. Weiterführend ist stattdessen die Kritik am verbindenden Muster der Angriffe auf unsere Arbeits-, Lebens- und Lernbedingungen: in den Hartz-Gesetzen, der Agenda 2010 und in der Deregulierung der Hochschulen.

Diese Diskussion will das vorliegende Studienheft fördern und so den Interessen vieler Aktiver entsprechen, die in Ringvorlesungen, Arbeitsgruppen und politischen Zirkeln die im Streik aufgeworfenen Fragen weiter behandeln. Es ist das zweite, das gemeinsam von fzs und BdWi herausgegeben wird.

Inhalt

  • Eva-Maria Stange: Zwischen Unterfinanzierung, Eliteauslese und sozialer Integration. Kontroversen um die zukünftige Entwicklung des deutschen Bildungssystems
  • Aktuelle Hochschulpolitik
  • Harald Pittel: Streik - aber dann? Politische Perspektiven der studentischen Proteste
  • Christian Berg: Das Drehbuch. Baden-Württemberg plant die ganzheitliche Hochschulreform
  • Sabine Kiel: Willkommen im Club der Auserwählten! Die schleichende Veränderung des Hochschulzulassungsrechtes
  • Klemens Himpele: Modernes Bildungsprivileg. Verknappung von Bildung durch Bildungsgutscheine
  • Morus Markard: Elite - Kampfbegriff der hochschulpolitischen Agenda 2010
  • Markus Struben: Bild' dir deine Meinungsumfrage! Demoskopie als Demagogie
  • Internationalisierung des Bildungssystems
  • Lars Schewe: Der Bologna-Prozess - Legenden und Wahrheit
  • Stefan Bienefeld: Privates oder öffentliches Gut? Internationalisierung von Bildung zwischen politischer Kooperation und globalem Bildungsmarkt
  • Ingrid Fitzek: Die Brain-Up-Kampagne. Mythen über das Hochschulsystem der USA
  • Klemens Himpele/Lars Schewe: The Government pockets the difference! Erhellendes zum australischen Modell der "nachlaufenden Studiengebühren"
  • Ingrid Lohmann: Testgelände Higher Education. Universitäten, neue Technologien und globaler Bildungsmarkt
  • Perspektiven der Hochschulreform
  • Andreas Keller: Vom Abwehrkampf zum Gegenentwurf. Hochschulreform jenseits von Neoliberalismus und Status Quo
  • Andres Friedrichsmeier: Leistungsbezogene Mittelverteilung? Kritische Bilanz nach einem Jahrzehnt
  • Peer Pasternack: Qualität - Steuerungsinstrument in der Hochschulpolitik?
  • Bildung - Wissenschaft - Gesellschaft
  • Klaus Bullan: Mit Sparen mehr Bildung? Zum Verhältnis von Bildungsfinanzierung und Bildungsbeteiligung
  • Torsten Bultmann: Bildungspolitik und "aktivierender Staat". Neue Ansätze wettbewerblicher Bildungssteuerung
  • Alex Demirovic: Die Zerstörung wissenschaftlicher Rationalität. Konsequenzen der gegenwärtigen Hochschulreform
  • Mechthild Bayer/Roman Jaich: "Marktismus" oder öffentliche Verantwortung in der Weiterbildung?
  • Tobias Gombert/Marc Kaulisch/Matthias Neis: Wie weiter? Politische Eckpunkte und gesellschaftliche Voraussetzungen einer Zweiten Bildungsreform
Zugehörige Dateien:
flyer-sh2.pdfDownload (1469 kb)

Zum Seitenanfang | Druckversion | Versenden | Textversion