BdWi - Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

»Wissenschaft ist also ein prinzipielles Gegen-den-Strom-Schwimmen.«

Klaus Holzkamp

Newsletter abonnierenKontaktSuchenSitemapImpressum
BdWi
BdWi-Verlag
Forum Wissenschaft

Frauen in Marburg Band 3. Ein Lauf- und Lesebuch

  
 

3-924684-64-2

DGB Kreis Mittelhessen - Büro Marburg (Hg.) in Zusammenarbeit mit der Frauenbeauftragten der Stadt Marburg

ISBN 3-924684-64-2, März 1996, 338 Seiten, 7,00 EUR

Hier kann dieses Buch bestellt werden.

Auch in Band 3 wird bei einem Rundgang durch Marburg die Geschichte von Frauen in Marburg, den wenigen bekannten und den vielen unbekannten, erzählt. In diesem Band geht es jedoch weniger um Einzelbiograhien, sondern mehr um exemplarische Lebensverläufe in Geschichte und Gegenwart.

Die Beiträge berichten über Eva A., Hannah Arendt, Barbara, Louisa Biland, Prof. Dr. Erika Essen, Anne-Marie Hase, Marie-Louise Hensel, Judy-Jane Kanther, Ulrike Marie Meinhof, Annemarie Schimmel, Frieda Staubesand, Dr. Margarete Treviranus, Helene Weber sowie über Marburger Totenweiber, Sittlichkeitsdelikte, frauenfeindliche Werbung, Kindergartenplätze, Flüchtlingsfrauen, benachbartes Wohnen, das Geburtshaus, "soziale Tugenden", Blinde, Stellenanzeigen und große Landgräfinnen.

Mit diesem Band schließt die kleine Reihe über Frauen in Marburg.

Inhalt

  • Vorwort
  • Standpunkt Marktplatz
  • Dietmar Cremers: Sechs Frauen mit einem ungewöhnlichen Beruf: Die Marburger Totenweiber des 19. Jahrhunderts
  • Ilina Fach: Unkontollierte Gefühle - ein Sittlichkeitsdelikt. Untersuchung zu zwei Strafgerichtsprozessen von 1667 und 1715
  • Gisela Falk: Frauenfeindliche Werbung, können sich Frauen rechtlich dagegen wehren?
  • Theresia Jacobi: Frau Eva A. aus Schlesien - 1947 als Flüchtling nach Marburg
  • Gudrun Marquardt: "Umsetzung des Rechtsanspruchs auf einen Kindergartenplatz"
  • Felicitas Nispel-Rana: Flüchtlingsfrauen
  • Dr. Margarete Treviranus, geborene Reissert (1906 - 1985)
  • Christa Winter: In Marburg bewegt sich doch was
  • Andrea Zielke: Freier Spaß für freie Kinder?!
  • Standpunkt Rudolphsplatz
  • Susanne Enderwitz: Annemarie Schimmel
  • Helmut-Gerhard Müller: Die Philosophin Hannah Arendt in Marburg
  • Helmut-Gerhard Müller: Die Christin und Pädagogik-Studentin Ulrike Marie Meinhof in Marburg
  • Regine Neumann: Marie-Louise Hensel, eine "Gerechte unter den Völkern"
  • Viktoria Walter / Jutta Aeckersberg: Benachbartes Wohnen in Weidenhausen-Süd entlastet Mütter und Kinder
  • Standpunkt Ernst-von-Hülsen-Haus
  • Hans Gottlob Rühle: Judy-Jane Kanther, eine junge, depressive Malerin
  • Marlies Sewering-Wollanek: Louisa Biland
  • Standpunkt Frauenklinik
  • Iris Borchmeier / Johanna Frühauf: Wie kam das Geburtshaus nieder?
  • Felicitas Nispel-Rana / Salome Möller: Von der Alleinerziehenden-Gruppe zur Yogagruppe
  • Standpunkt Savignyhaus - Alte Synagoge
  • Anita Bagus: "Soziale Tugenden" statt Reifezeugnis für Mädchen
  • Georg D. Falk: Jugend vor Gericht
  • Heide-Marie Lauterer: Helene Weber (1881-1962)
  • Helmut-Gerhard Müller: Die Pädagogin und Didaktikerin Professor Dr. Erika Essen
  • Regina Neumann: Frieda Staubesand - Gefangenenbuch Nr. 34/42
  • Standpunkt Gewerkschaftshaus
  • Gaby Ahlborn / Monika Forneck / Doris Kroll: Angst ist kein Grund es nicht zu tun
  • Helga Bernsdorff: "Die armen Blinden - das sagt man nicht!"
  • Käte Dinnebier: AnneMarie Hase. Erste Frau in Hessen an der Spitze eines Arbeitsamts
  • Margitta Fischer / Godela Linde: Wir werden immer mehr - werden müssen!
  • Annegret Holz: Betriebsvereinbarung zu Familie, Beruf, Teilzeitarbeit in den Behringwerken AG
  • Marita Kruckewitt: Was ist denn das überhaupt, 'n Federspeicher?
  • Godela Linde: "...hat in jahrzehntelanger Überlastung ihre Lebenskraft veräußert"
  • Marie Veit: Mein Kriegsende in Marburg
  • Susanna Wrona: Stellenanzeigen
  • Standpunkt Schloß
  • Irene Ewinkel: Barbara - Eine große Frau im 16. Jahrhundert
  • Ulla Merle: Frau im Blick - Land in Sicht?
  • Marita Metz-Becker: Große Landgräfinnen

Zum Seitenanfang | Druckversion | Versenden | Textversion