BdWi - Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

»Wissenschaft ist also ein prinzipielles Gegen-den-Strom-Schwimmen.«

Klaus Holzkamp

Newsletter abonnierenKontaktSuchenSitemapImpressum
BdWi
BdWi-Verlag
Forum Wissenschaft

Hochschule in der Ökonomie. Zwischen Humboldt und Standort Deutschland

  
 

3-924684-86-3

Torsten Bultmann/Rolf Weitkamp

Reihe Hochschule 2

ISBN 3-924684-86-3, 2. überarb. u. erw. Aufl., Oktober 1999, 168 Seiten, 5,00 EUR

Hier kann dieses Buch bestellt werden.

"Humboldts Universität ist tot!" - diese Parole von Ex-Minister Rüttgers charakterisiert die aktuelle Hochschulpolitik, der ein parteiübergreifender Konsens zugrundeliegt, treffend. Die Hochschulen sollen auf "Wettbewerbsfähigkeit" und "Effizienz" getrimmt werden. Die bildungspolitischen Paradigmen "Wissenschaft und Wahrheit" bzw. "Wissenschaft und gesellschaftlicher Fortschritt" würden dabei endgültig durch das Paradigma "Wissenschaft und Markt" abgelöst. Es geht folglich um den Bruch mit wesentlichen Ergebnissen der sogenannten Ersten Bildungsreform.

Das Buch wendet sich an alle bildungs- und hochschulpolitisch Interessierten. Die Autoren setzen sich systematisch mit den Leitbildern, verkürzten Problembeschreibungen und ideologisierten Schuldzuweisungen neoliberaler Hochschulpolitik auseinander und unterziehen diese einer grundsätzlichen Kritik. Der auch von Ihnen nicht bestrittene krisenhafte Zustand der Hochschulen wird aus der historischen Perspektive rekonstruiert, aus welcher heraus zugleich politische Optionen sichtbar werden, die eine Alternative zu einer ökonomistisch verengten Bildungspolitik sein können.

Personen:
>Torsten Bultmann

Zum Seitenanfang | Druckversion | Versenden | Textversion