BdWi - Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

»Wissenschaft ist also ein prinzipielles Gegen-den-Strom-Schwimmen.«

Klaus Holzkamp

Newsletter abonnierenKontaktSuchenSitemapImpressum
BdWi
BdWi-Verlag
Forum Wissenschaft

Mehr Bildung wagen! Bildungskrise als Machtfrage

  
 

3-924684-96-0

Volksuni Berlin (Hg.)

Forum Wissenschaft Studien 51

ISBN: 3-924684-96-0, Mai 2005, 136 Seiten, 10,00 EUR (Mängelexemplare 8,00 EUR)

Hier kann dieses Buch bestellt werden.

Bildung ist wieder zu einem wichtigen politischen Thema geworden: Wie wird in das gesellschaftliche Arbeitsvermögen der heranwachsenden Generation investiert?

Die ›Zwänge der Globalisierung‹ unter Hinweis auf die PISA- und IGLU-Studien oder die ›Erfordernisse des Europäisierungsschubs‹ (Bologna-Prozess) verlangen scheinbar einen Reformprozess ›von oben‹, der die individuelle ›Aktivierung‹ aller Auszubildenden und den Rückbau öffentlicher Aufgaben und staatlicher Finanzierung anstrebt. Der neoliberale Reformbegriff steht hierbei nicht mehr für die Demokratisierung der Gesellschaft. Zunehmend werden gesamtgesellschaftliche Problemlösungen auf Kosten der Schwächeren erzielt. Auch im Bildungsbereich geht es darum, ob es diesen Initiativen ›von oben‹ gelingt, allein die Perspektive der individuellen Privateigentümer als rational zuzulassen. Jede Initiative ›von unten‹ muss daher damit beginnen, überhaupt wieder über gesellschaftspolitische Alternativen eine unverkürzte öffentliche Debatte zu führen.

Mit den Beiträgen der Volksuni Berlin "Mehr Bildung wagen! Bildungskrise als Machtfrage" stellt sich der vorliegende Band dieser Aufgabe.

Inhalt

  • Vorwort - Worin die Bildungskrise besteht und warum Bildung zur gesellschaftspolitischen Machtfrage geworden ist - nicht nur in Deutschland
  • Bildung in Deutschland - wo stehen wir?
  • Stephanie Odenwald: Gesellschaftspolitische Kompetenz und Bildungssystem
  • Klaus Bullan: Auf dem Weg ins 21. Jahrhundert oder zurück? Bildung und soziale Selektion
  • Bildung - Innovation - Gerechtigkeit
  • Frieder Otto Wolf: Zweite Gedanken zur Kategorie der Bildungsgerechtigkeit
  • Christoph Ehmann: Bildungsfinanzierung oder: Der Selbstbedienungsladen der Mittelschicht
  • Rainer Fischbach: Bildung: Ware, Privileg oder Weg zur Mündigkeit? Bildungsreform als soziale Gegenreform
  • Sabine Kebir: Bildung und das Andere - Das Beispiel des Umgangs mit dem Islam
  • Christina Thürmer-Rohr: Die Universität als Ort der Inspiration
  • Roman Jaich: Weiterbildungsfinanzierung und soziale Selektion
  • Torsten Bultmann: Bildung für alle, aktivierender Staat und Eliteförderung - Paradoxien aktueller Bildungsreform
  • Kämpfe um Bildung - Erfahrungen und Perspektiven
  • Sabine Kiel: Die kritischen Jahre sind fast vorbei! Über (studentischen) Protest gegen Kürzungspolitik
  • Nele Hirsch: Es geht um mehr als ein paar hundert Euro! Das Recht auf Bildung gemeinsam einfordern

Personen:
>Torsten Bultmann
>Sabine Kiel

Zum Seitenanfang | Druckversion | Versenden | Textversion