BdWi - Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

»Wissenschaft ist also ein prinzipielles Gegen-den-Strom-Schwimmen.«

Klaus Holzkamp

Newsletter abonnierenKontaktSuchenSitemapImpressum
BdWi
BdWi-Verlag
Forum Wissenschaft

Die unternehmerische Hochschule

  
 

978-3-939864-18-9

Klemens Himpele, Steffen Käthner, Jana Schultheiss, Sonja Staack (Hg.)

Die unternehmerische Hochschule
Zwischen Bildungsanspruch und Standortsicherung
Torsten Bultmann zum 60. Geburtstag

Reihe Hochschule, Band 9

ISBN 978-3-939864-18-9, Juli 2014, 254 Seiten, 16,00 EUR (Remissionsexemplare 12,00 EUR)

Hier kann der Band bestellt werden.

"Wir wollen nicht, dass Hochschulen zu Unternehmen werden. Bildung ist kein Markt." So begründete die nordrhein-westfälischeWissenschaftsministerin Svenja Schulze ihren Vorschlag für eine Novellierung des Landeshochschulgesetzes. Die einen sehen darin ein Ende der Hochschulautonomie, eine Re-Demokratisierung die anderen. Markiert die Novelle in NRW das Ende einer hochschulpolitischen Ära? Oder ist sie vielmehr "ziemlich harmlos", wie Torsten Bultmann meint und das Leitbild der unternehmerischen Hochschule steht dessen unbenommen weiter in voller Blüte?

Die Hochschulen in Deutschland unterlagen in den vergangenen drei Jahrzehnten massiven Umgestaltungs- und Neuformierungsprozessen. Ein zunehmend neoliberales Politikverständnis begann sich Anfang der 1990er Jahre auch hier stärker zu manifestieren. Organisationen, die sich einer emanzipatorischen Hochschul- und Wissenschaftspolitik verpflichtet fühlen, waren (und sind) gezwungen, sich hiermit auseinanderzusetzen. Dies betrifft in starkem Maße auch den Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (BdWi) und seinen langjährigen Politischen Geschäftsführer Torsten Bultmann. Die Beiträge über Partizipationsforderungen und Demokratiebewegungen zeigen, dass es sich in der Hochschulpolitik keinesfalls um eine eindimensionale, gradlinige Entwicklung von der Gruppen- zur unternehmerischen Hochschule, sondern um ein damals wie heute umkämpftes Feld handelt. Der Kampf um die Hochschulen geht weiter!

Inhalt

Einleitung

Die "standortgerechte Dienstleistungshochschule" im Jahr 2014. Torsten Bultmann zum 60. Geburtstag

Von der Gruppenhochschule zur unternehmerischen Hochschule

Alex Demirovic: Die standortgerechte Dienstleistungshochschule und die kritische Theorie. Zur politischen Epistemologie der Produktion des Wissens

Georg Fülberth: Kontinuität. Heitere Gefühle bei der Ankunft auf dem Lande - und eine unangenehme Überraschung

Rainer Rilling: Gegenfüßler? Fluchtwege aus der unternehmerischen Hochschule

Wolfgang Nitsch: Partizipatorische Demokratiebewegungen und Hochschulen. Internationale Trends im Rückblick und Vorausblick

Peer Pasternack: Die Qualitäten der Hochschulreformen. Warum sich nicht nur Hochschulen, sondern auch Hochschulreformen Qualitätsstandards stellen sollten

Oliver Iost: Hochschulrankings. Rolle, Bedeutung und Alternativen

Lernen in der standortgerechten Dienstleistungshochschule

Morus Markard: Hochbegabtenförderung = Elitenproduktion? Die Rolle der Psychologie

Fredrik Dehnerdt: Was soll ich wollen? Studierende zwischen Selbstbestimmung und Selbstorganisation

Wilhelm Achelpöhler: Recht auf Studium versus Auswahl. Am Beispiel des Zugangs zum Masterstudium

Sonja Staack: Den Hochschulausbau gestalten. Reaktionen auf die Hochschulexpansion und neue Herausforderungen an die Bildungspolitik

Lehren und Forschen in der standortgerechten Dienstleistungshochschule

Andreas Keller: Gute Arbeit in der Wissenschaft. Herausforderungen für Bund und Länder, Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Gisela Notz: Frauen an den Hochschulen. Geschichte, aktuelle Situation und Perspektiven

Regina Schleicher: Lehre im Umbau. Bericht aus dem Unternehmen Hochschule

Finanzierung von unternehmerischen Hochschulen im Wettbewerb

Gunter Quaißer: Mehr ist nicht genug - Trends der Hochschulfinanzierung

Sabine Kiel: "Gerechte" Studienfinanzierung: "Unendliche" Debatten und Entscheidungen

Klemens Himpele: "Was nichts kostet, ist auch nichts wert". Die Studiengebührendebatte in Deutschland als Baustein für die Umgestaltung der Hochschulen

Anhang

Torsten Bultmann: Die standortgerechte Dienstleistungshochschule

Autorinnen und Autoren

Zu diesem Buch

"Die Vielfalt der Sachthemen und die Ausführlichkeit, mit der sie behandelt werden, macht diesen Sammelband zu einem hilfreichen Einstiegs- und Nachschlagewerk für hochschulpolitisch Interessierte, die dem herrschenden Diskurs nicht folgen wollen." Kyrosch Alidusti in: Das Argument. Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften Nr. 314 (= Heft 4-5 / 2015)

Zugehörige Dateien:
WerbeflyerDownload (448 kb)

Zum Seitenanfang | Druckversion | Versenden | Textversion