BdWi - Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

»Wissenschaft ist also ein prinzipielles Gegen-den-Strom-Schwimmen.«

Klaus Holzkamp

Newsletter abonnierenKontaktSuchenSitemapImpressum
BdWi
BdWi-Verlag
Forum Wissenschaft

Sexarbeit - ein Beruf mit Interessensvertretung? Working in the sex industry - Jobs with representation of interests?

  
 

978-3-939864-08-0

Emilija Mitrović, Dorothea Müller (Hg.)

Forum Wissenschaft Studien 57

ISBN 978-3-939864-08-0, August 2009, 171 Seiten, 12,00 EUR.

Hier kann der Band bestellt werden.

Der ver.di Fachbereich "Besondere Dienstleistungen" und die Hans-Böckler-Stiftung haben in Kooperation mit dem BdWi und anderen Organisationen eine internationale Konferenz zum Thema "Sexarbeit - ein Beruf mit Interessensvertretung" in Berlin veranstaltet, um über die Arbeitsrechte und die gewerkschaftliche Vertretung von SexarbeiterInnen in Europa zu diskutieren. Beteiligt waren 62 Männer und Frauen aus 9 europäischen Ländern. Unter ihnen etwa ein Drittel ehemalige und aktive SexarbeiterInnen, ein Drittel GewerkschafterInnen und Gewerkschaftsfunktionäre und ein Drittel VertreterInnen aus Wissenschaft und Politik. Die zentralen Beiträge sind in diesem Buch dokumentiert.

Inhalt

  • Vorwort
  • KooperationspartnerInnen

I. Einführungsreden der VeranstalterInnen

  • Heide Pfarr
  • Migration und Sexarbeit
    Migration and Sex Work

  • Dorothea Müller
  • Arbeitsrechte für Sexarbeiterinnen
    Labour Rights for Sex Workers

  • Karl Hermann Tjaden
  • Arbeiterbewegung und Prostitution
    The Labour Movement and Prostitution

II. Referate

  • Emilija Mitrović
  • Zur Lage der Prostituierten in Europa
    On the situation of prostitutes in Europe

  • Heike Rudat
  • Legalisierung der Sexarbeit und Bekämpfung des Frauenhandels
    Legalizing Sex Work and the Struggle against the Trafficking of Women

III. Statements aus den Teilnehmerländern

  • Marie-Elisabeth Handman
  • Zur Situation weiblicher Prostituierter in Frankreich
    The situation of female prostitutes in France

  • Simon Steyne
  • Gewerkschaftliche Organisierung in der Sexindustrie
    Organising in the sex sector

  • Trude Johnsen
  • Prostitution ist Gewalt gegen Frauen
    Prostitution is violence against women

  • Eva van Rahden
  • Auswirkungen der Gesetzeslage in Österreich

  • Angelina
  • Situation in Wien

  • Pye Jakobson
  • Das schwedische Modell - eine gewalttätige Idee
    The Swedish Model - a violent idea

IV. Statement der Gleichstellungsbeauftragten des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB)

  • Catelene Passchier
  • "Sexarbeit - ein Beruf mit Interessenvertretungsbedarf?"
    "Sex work - a profession in need of representation of interests?"

V. Weitere Beiträge zum Thema Sexarbeit

  • Emilija Mitrović
  • Migration, Sexarbeit und gewerkschaftliche Interessensvertretung

  • Simone Kellerhoff
  • Projekt Kurfürstenstraße in Berlin mit Kulturmediatorinnen

  • Margarete Tjaden-Steinhauer
  • Patriarchal-staatsgewaltliche Prostituierung und gewerkschaftliche Organisierung von Sexarbeiterinnen
    Abstract

  • Interview mit der Präsidentin der Dienstleistungsgewekschaft SACCAWU Louise Thipe

Über diesen Titel

"Trotz aller Kritik: Der vorliegende Band zeichnet sich dadurch aus, dass er immer wieder nachdrücklich auf die enge Verbindung der Situation von Sexarbeiter/-innen mit der europäischen Einwanderungspolitik und begrenzten legalen Zugängen zum europäischen Arbeitsmarkt gerade auch für Frauen aufmerksam macht,[...]"
("Zögernd voran… Zu den Perspektiven gewerkschaftlicher Aktivitäten in der Sexindustrie" von Wiebke Dierkes steht unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz und ist in der Zeitschrift querelles-net unter www.querelles-net.de/index.php/qn/article/view/822/821 erschienen.)

Personen:
>Emilija Mitrovic

Zum Seitenanfang | Druckversion | Versenden | Textversion