BdWi - Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

»Wissenschaft ist also ein prinzipielles Gegen-den-Strom-Schwimmen.«

Klaus Holzkamp

Newsletter abonnierenKontaktSuchenSitemapImpressum
BdWi
BdWi-Verlag
Forum Wissenschaft

Offener Brief gegen Kürzung, Einschränkung und Privatisierung der Kinder- und Jugendhilfe

Ende Oktober verabschiedete der Bundestag ein "Kinderschutzgesetz". Nahezu zeitgleich startete passend dazu eine Initiative mehrerer Bundesländer, nach der u.a. der Rechtsanspruch auf "Hilfen zur Erziehung" nach §27ff. des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (KJHG) im SGB VIII aus Kostengründen abgeschafft werden soll. Begründet wird dies mit der Reduzierung von (lt. Papier) 7 Mrd. EUR Kosten im Jahre 2010, um die "kommunalpolitische Handlungsfähigkeit" zurückgewinnen zu können. Ferner ist eine Schwächung frei-gemeinnütziger Träger in der Kinder- und Jugendhilfe geplant.

Näheres hierzu siehe: UNABHÄNGIGES FORUM FÜR KRITISCHE SOZIALE ARBEIT

und:

Aufruhr in der Familienhilfe: Soll der Rechtsanspruch auf Erziehungshilfe abgeschafft werden?

Da dieses Verfahren ohne Öffentlichkeit geschehen soll, haben der Berufsverband für Soziale Arbeit (DBSH) und der Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit (AKS) ein Schreiben an den verantwortlichen Staatsrat der Hansestadt Hamburg verfasst, dem sich auf Initiative des Beiratsmitglieds Michael Klundt auch der BdWi angeschlossen hat.

Zum Seitenanfang | Druckversion | Versenden | Textversion