BdWi - Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

»Wissenschaft ist also ein prinzipielles Gegen-den-Strom-Schwimmen.«

Klaus Holzkamp

Newsletter abonnierenKontaktSuchenSitemapImpressum
BdWi
BdWi-Verlag
Forum Wissenschaft

Freilassung von Deniz Yücel!

Massiv betroffen von der zunehmenden Repression in der Türkei sind auch Journalistinnen und Journalisten. Zahlreiche kritische Medien mussten bereits ihre Tätgikeit einstellen, journalistische MitarbeiterInnen wurden inhaftiert oder flohen ins Exil. Die Verfolgung betrifft auch MitarbeiterInnen ausländischer Medien. Seit dem 14. Februar befindet sich der Korrespondent der Welt, Deniz Yücel, in Polizeigewahrsam.
Durch seine kritische Berichterstattung geriet er schnell ins Fadenkreuz der türkischen Behörden.
So wird ihm Unterstützung des Terrorismus vorgeworfen, weil er im August 2015 ein Mitglied der Führungsriege der PKK, Cemil Bayık, interviewte.
Desweiteren verübelt ihm die türkische Regierung kritische Fragen auf einer Pressekonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem damaligen Ministerpräsidenten Ahmet Davu­toğlu im Februar 2016 in Ankara.
Aktueller Hintergrund der Festnahme Yücels ist jedoch ein Artikel über die linke türkische Hackergruppe RedHack, die Privatmails des Energieministers und Schwiegersohns von Erdoğan, Berat Albayrak, im September 2016 geleakt hatte.

Für die Freilassung von Deniz Yücel, der vor seiner Tätigkeit für die Welt auch für die Wochenzeitung Jungle World und die taz tätig war, wurde eine online-Petition eingerichtet:

www.change.org/p/free-welt-correspondent-deniz-y%C3%BCcel?recruiter=28863609&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=autopublish&utm_term=mob-xs-share_petition-no_msg

Zum Seitenanfang | Druckversion | Versenden | Textversion