BdWi - Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

»Wissenschaft ist also ein prinzipielles Gegen-den-Strom-Schwimmen.«

Klaus Holzkamp

Newsletter abonnierenKontaktSuchenSitemapImpressum
BdWi
BdWi-Verlag
Forum Wissenschaft

Forum Wissenschaft 1/2013

14.03.2013: Wissenschaft und Armut. Zehn Jahre Hartz und die Folgen

  
 

Forum Wissenschaft 1/2013

Am 22. Februar wurde in Berlin der 20. Jahrestag der Gründung der ersten Lebensmitteltafel in Deutschland feierlich begangen. Die "Tafelbewegung" hat sich seither rasant entwickelt. Mehr als 900 Tafeln gibt es mittlerweile bundesweit, nach eigenen Angaben versorgen diese Einrichtungen über 1,5 Millionen Menschen.

Die Erfolgsgeschichte der Tafeln ist Ausdruck für einen grundlegenden Paradigmenwechsel in der Sozialpolitik durch eine zunehmende Schleifung sozialer Absicherungssysteme, für die der Name Hartz zum stehenden Begriff geworden ist. Und wie es der Zufall will: auch die mit diesem Namen verbundene Politik der "Agenda 2010" von Bundeskanzler Schröder erlebt dieser Tage ein Jubiläum. Die ersten Gesetze der Hartz-Reihe traten am 1. Januar 2003 in Kraft, also vor zehn Jahren.

Als wissenschaftspolitische Zeitschrift richten wir den Fokus darauf, welche Folgen die Agendapolitik für Wissenschaft und Bildung hat(te?), beispielsweise mit Blick auf die Entwicklung der Beschäftigungssituation an Hochschulen und untersuchen auch die bildungspolitischen und geschlechtsspezifischen Folgen von zehn Jahren Hartz.

Natürlich werfen wir auch wieder einen Blick auf die bundesdeutsche Hochschullandschaft: die Auseinandersetzungen um Zivilklauseln (nicht nur) an baden-württembergischen Hochschulen, Dissertationspraktiken am Beispiel Schavan und eine neue Initiative mit dem Ziel, die Verflechtungen zwischen Unis und der Privatwirtschaft transparent werden zu lassen.

Forum Wissenschaft betont die Notwendigkeit zumindest eines umfassenden kommunalen Ausländerwahlrechts, weist auf die lebensgefährliche Situation nordostafrikanischer Flüchtlinge auf der Sinai-Halbinsel hin und beleuchtet Kunst und Politik am Beispiel von Max Slevogt und Eduard Fuchs.

Wissenschaft und Armut

Christian Brütt: Hartz-Gesetze nach zehn Jahren

Torsten Bultmann: Bildung als Sozialinvestition

Andreas Keller: Gute Wissenschaft - gute Arbeit

Gisela Notz:10 Jahre nach der Mammut-Reform

Jana Günther: Angst vorm armen Proll?

Konstantin Bender: Behinderung und Armut

Wissenschaft und Hochschule

Dietrich Schulze: ›Freiheit der Wissenschaft‹ und Kriegsforschung

Interview von Ralf Wurzbacher mit Gerhard Dannemann: Betrug oder Schlamperei

Erik Marquardt: Hochschulwatch

Flucht und Migration

Annette Groth und Sofian Philip Naceur: Die vergessene Provinz

Emilija Mitrovic: Menschen ohne politische Vertretung

Kunst

Wilma Ruth Albrecht: Max Slevogt und Eduard Fuchs

Kolumne

Georg Fülberth: Dipl. protest.

Nachrichten aus Wissenschafts- und Hochschulentwicklung

Die Printversion kann hier bestellt werden.

Zugehörige Dateien:
Forum_Wissenschaft_2013_1_Flyer.pdfDownload (125 kb)

Zum Seitenanfang | Druckversion | Versenden | Textversion