BdWi - Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

»Wissenschaft ist also ein prinzipielles Gegen-den-Strom-Schwimmen.«

Klaus Holzkamp

Newsletter abonnierenKontaktSuchenSitemapImpressum
BdWi
BdWi-Verlag
Forum Wissenschaft

Gisela Notz

  

Gisela Notz, Jg. 1942, Berlin. Sozialwissenschaftlerin und Historikerin, Dr. phil. Bis Mai 2007 Wissenschaftliche Referentin im Historischen Forschungszentrum der Friedrich-Ebert-Stiftung, Forschungsabteilung Sozial- und Zeitgeschichte, Bonn. Von 1985 bis 1997 Redakteurin der Zeitschrift "beiträge zur feministischen theorie und praxis", jetzt LunaPark21. Lehrbeauftragte an verschiedenen Universitäten. Arbeitsschwerpunkte: bezahlt und unbezahlt geleistete (Frauen)arbeit, Arbeitsmarkt-, Familien- und Sozialpolitik, Alternative Ökonomie, historische Frauenforschung.

Gisela Notz steht gerne als Expertin zur Verfügung. Ihre Themen sind: Geschichte des Frauenstudiums/Frauen an den Hochschulen; Bildungsreform der 70er Jahre; 1968 und die Entstehung der Neuen Frauenbewegung; Prekäre Arbeit (nicht nur) an den Hochschulen; Streit um die Demokratisierung der Hochschulen (seit 1968).

Kontakt über bdwi@bdwi.de

Gremien:
>Beirat
>Referentinnen und Referenten

27.06.2017
Torsten Bultmann: Wem gehört die Wissenschaft?
(Texte) mehr

01.06.2017
"Gute Bildung für alle! Appell für mehr Geld in der Bildung!"
BdWi unterstützt Aufruf "Gute Bildung für alle!" (Positionen) mehr

09.05.2017
48. BdWi-Mitgliederversammlung am 22.4.2017 in Hamburg
(Berichte) mehr

16.08.2017
Korrektiv oder Avantgarde – Studentisches Engagement in polarisierenden Zeiten
Hochschulpolitisches Seminar mehr

31.08.2017
Transformation der Demokratie - zwischen autoritären Tendenzen und Emanzipation
Herbstakademie von BdWi, FIB und Rosa-Luxemburg-Stiftung mehr

16.09.2017
Aktionstag des Bündnisses für sexuelle Selbstbestimmung
Sexuelle Selbstbestimmung ist ein Menschenrecht! mehr

Zum Seitenanfang | Druckversion | Versenden | Textversion